Die Stadtkapelle Germering als Bühnenmusik

Anläßlich des 10. Jahrestags der Stadterhebung Germerings hat die Stadthalle Germering bzw. deren Leiter, Günter Mayr, eine aufwendige Opernproduktion in die Wege geleitet. Bei der ausgewählten Oper in drei Akten, 'Ein Maskenball' von Giuseppe Verdi, die 1859 uraufgeführt wurde, führte Mayer Regie und sorgte für die gesamte Besetzung. Die Premiere war am 27. April 2001 in der Stadthalle Germering, ihr folgten noch vier weitere ausverkaufte Vorstellungen.

Neben den großartigen Solisten (Satoshi Mizuguchi, Cristiana Popescu, Anoosha Golesorkhi, Barbara Hölzl, Rita Bieliauskaite, Michael Kunze, Christoph Burdack und Oliver Haux), dem hervorragenden Philharmonischen Chor Fürstenfeld, und dem mehrfach zum 'Besten deutschen Laienorchester' ausgezeichneten Akademischen Sinfonieorchester München, wurde die Stadtkapelle Germering beim 'Maskenball' für die Bühnenmusik (die 'Banda') im 3. Akt engagiert.

Als Bühnenmusik kam uns die Aufgabe zu, den Chor zu begleiten, und in schneller Folge zusammen und/oder abwechselnd mit dem Akademischen Sinfonieorchester im Orchestergraben zu musizieren. Dadurch daß wir so gut wie nichts vom Geschehen auf der Bühne sehen oder hören konnten, lag die besondere Schwierigkeit darin die Einsätze und die Geschwindigkeiten, die unser Dirigent Julio Miron von einem Monitor vom Musikalischen Leiter Heinz-Große Boymann für uns abnahm, richtig und ohne Verzögerung und Beeinflussung durch die verzögerten Echos, umzusetzen.
    

Die 'Banda' für den Maskenball
Die 'Banda' 27.April 2001 - 6. Mai 2001
    

Uns haben diese Auftritte viel Freude gemacht, und wir haben mit einigen unserer Musikerkollegen aus dem großen Orchester und dem Chor auch nach den Auftritten noch viel Spaß gehabt! Auch das Publikum und die Kritker waren von der gesamten Leistung aller Mitwirkenden bei dieser Opernproduktion begeistert. Wir hoffen, schon bald wieder bei so einem interessanten musikalischen Projekt dabei sein zu können!

|Impressum|Sitemap|SKG Intern|Presse|